Aktuelle Angebote


Online Fortbildung

"Achtsame Begleitung kindlicher Sexualität - Doktorspiele oder sexuelle Übergriffe?" Schutz vor sexueller Gewalt

Inhalt:

Beobachtungen im Kindergartenalltag können verunsichern – ist das noch ein Doktorspiel oder bereits ein sexueller Übergriff? Muss ich einschreiten oder kann ich es laufen lassen?
Diese Fragen stellen sich viele Fachkräfte, die mit Kindern arbeiten.
Konkrete Kriterien helfen hier, die Beobachtungen klar zu trennen und zwischen sexuellen Übergriffen unter Kindern und altersgemäßer kindlicher Sexualität zu unterscheiden.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Online Fortbildung - November 2021


Online Beratung für Menschen mit Behinderung:

Mutter-Tochter-Gespräche

Dieses Projekt ist im Kontext des Kooperationsprojekts "Behinderung, Partnerschaft und Sexualität" vom Landesverband pro familia Baden-Württemberg und der Lebenshilfe Stuttgart e.V. entwickelt worden. Mit diesem Angebot wollen wir Sie dabei unterstützen, behutsam und wertschätzend, alles rund um das Thema Menstruation zu besprechen.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Mutter-Tochter Gespräche


Online Elterninformationsabend

Unsere Elternabende bieten wir normalerweise vor Ablauf der Schulprojekte an, um Eltern und Fachkräften in den Einrichtungen über Inhalte des Projekts, sowie unsere Arbeitsweise zu informieren. Dieses Angebot bieten wir nun auch losgelöst von Projekten, zu Themen der sexuellen Entwicklung, Verhütung und Liebe, an. Da die genannten Themen sehr groß sind, bietet es sich an, in einem Vorgespräch gemeinsam Themengebiete zu definieren.
Wir würden uns freuen, von Ihnen zu hören und mit Ihnen einen informativen, unterhaltsamen Abend zu gestalten.


Alle unsere Online Angebote führen wir mit der Videokonferenzplattform Big Blue Button durch.
Kommen Sie bei Fragen oder individuellen Themenwünschen gerne auf uns zu! Sie erreichen uns zu den gewohnten Telefonsprechzeiten oder per Mail unter:

gabi.plan-geiger@profamilia.de (Projekte in Kitas)

alessio.piras@profamilia.de (Projekte in Schulen)