Rahmenbedingungen

für sexualpädagogische Veranstaltungen in Schulen

Die Angebote der pro familia Beratungsstellen in Baden-Württemberg werden als Ergänzung des schulischen Auftrages zur Sexualerziehung in den Schulalltag integriert und basieren auf einer sexualfreundlichen, emanzipatorischen und inklusiven Sexualpädagogik der Vielfalt. Sie sind altersgerecht hinsichtlich Entwicklungs- und Wissensstand der Schüler*innen, berücksichtigen kulturelle, soziale und genderspezifische Gegebenheiten und orientieren sich an der Lebenswirklichkeit der Kinder und Jugendlichen.

Für die schulischen Angebote aller pro familia Beratungsstellen in Baden-Württemberg gelten folgende Rahmenbedingungen. Weitere Informationen und die Höhe der Kostenbeteiligung für Veranstaltungen in Ihrer Schule vor Ort erhalten Sie von der zuständigen pro familia Beratungsstelle in Ihrer Stadt / in Ihrem Kreis.

Ankündigung der Angebote

Die Information der Eltern / Erziehungsberechtigten gemäß Schulgesetz liegt in der Verantwortung der Schule. Vorlagen für Elternbriefe sind hier zu finden. Bei Bedarf kommen wir zu einer Elternversammlung und stellen unsere Angebote vor. Eltern können sich gerne telefonisch an uns wenden.

Mögliche Zuschüsse

Bitte erfragen Sie beim Regierungspräsidium Stuttgart ob Sie Zuschüsse für sexualpädagogische Veranstaltungen beantragen können.

Qualitätsmerkmal „Kinderschutz“

Die pro familia Beratungsstelle Ludwigsburg bekam das Qualitätsmerkmal „Kinderschutz“ des Landkreises Ludwigsburg verliehen.

Die Erklärung können Sie hier einsehen.